Freitag, 29. Juli 2011

eigentlich

eigentlich sehne ich mich nur nach Normalität.

Glossy Box -die 2te

heute ist sie angekommen, meine 2te Glossybox, leider einen Tag nach meinem Geburtstag, aber immerhin noch pünktlich vor meiner Abreise morgen :)

der Inhalt kann sich diesmal,im Gegensatz zum vorigen Monat, echt sehen lassen, ich bin sehr zufrieden !
enthalten sind in meiner Julibox:
Alessandro Nail Polish Red No26 (oho eine Anspielung auf meinen gestrigen 26. Geburtstag ? *g*)
Artdeco All In One Mascara
Dr Eckstein Carotin Feuchtigkeitscreme (Originalgröße ! 50ml im Wert von 14,10€)
Kryolan Lippenstift in einem Koralle-Ton (Originalgröße ! 4g im Wert von 11,90€)
Korres pH neutrales Shampoo
LCN ognx hand cream intensive argan

hier noch ein paar optische Impressionen:
 

Donnerstag, 28. Juli 2011

today




schade, dass der Mensch, den ich sooo lieb  habe und der einfach der Beste ist, heute nicht da ist...

Mittwoch, 27. Juli 2011

verrücktes Kopfkino

ja meine Gedanken drehen sich andauernd um ihn, versuche manchmal die Gedanken an ihn beiseite zu schieben, aber das gelingt mir immer seltener..wenn ich meine Augen schließe, sehe ich ihn vor meinem inneren Auge.

Heute war ich in der Stadt und bin unter anderem auch durch den Kaufhof gegangen..vorbei an der Herrenunterwäsche, bei den Boxershorts fing mein Kopfkino an zu spielen..eine Version von ihm in Boxershorts..und in mir entbrannte das Verlangen ihm diese auszuziehen..was soll ich dazu noch großartig sagen ?!

Dienstag, 26. Juli 2011

so ein "Sommer"

ich glaube ich suche meine Winterklamotten raus: Mütze,Schal,Handschuhe,Winterstiefel...

ernsthaft: heute ist der 26.Juli und ich fühl mich temperaturmäßig wie am 26. Dezember...is doch nicht normal !!!

Montag, 25. Juli 2011

Reiseziele

in diesem Post möchte ich einmal alle Reiseziele auflisten, die mich interessieren und die ich besonders gerne bereisen möchte..ich liebe es zu reisen, Land und Leute zu erkunden, neue Landschaften auf mich wirken zu lassen und mich kulturell weiter zu bilden.
was ich nicht mag, sind "Party- und Sauftrips" in Ballermann-Gegenden ,ich brauche sowas nicht und würde sowas nicht mal unter Zwang mitmachen (beste Beispiele: Lloret de mar, Ibiza, Mallorca etc pp)

ich möchte am allerliebsten reisen nach:
-Indien (ich plane eine "Rucksacktour" durchs ganze Land, am besten so 3-4 Monate lang, suche aber immernoch jemanden der mitkommt, auf den ich mich verlassen kann und der daran ebensoviel Freude hätte wie ich)

-Neuseeland, die Landschaft ist einfach traumhaft schön


-Spanien (Almeria, Madrid, Barcelona, Granada etc pp)


-Paris (dann den Untergrund der Stadt erkunden , siehe http://www.nationalgeographic.de/reportagen/das-geheime-paris

-Italien (Rom, Venedig, Florenz etc pp)

-Island

-Südafrika

-Australien

-Japan (ob dort jemals wieder Normalität einkehrt ?)

-Santorin, siehe http://www.google.de/search?tbm=isch&hl=de&source=hp&biw=1269&bih=738&q=santorin&gbv=2&aq=f&aqi=g10&aql=&oq=

-New York !!!

-Helgoland

-Kambodscha (Angkor Wat)

- Juist, Juist, Juist...immer wieder JUIST  (Nordseeinsel)

Sehnsucht: nach Edinburgh

irgendwie sehne ich mich grade total nach Edinburgh, das muss an dem derzeitigen Wetter hier in Deutschland liegen.

so gerne würde ich jetzt durch Edinburgh schlendern, bei Starbucks einen leckeren Kaffee zum aufwärmen trinken, durch die Buchläden stöbern, Shoppen und die grandiose Architektur genießen.

Abends würde ich dann in einen Pub einkehren und ein Scottish Ale trinken, Fish and Chips essen und der Livemusik lauschen.

Shortbread und Scones würde ich mir kaufen und bei Mc Cafe nochmal den tollen Carrot Cake Muffin essen und das Schloß besichtigen und das Writers Museum und diese Felltasche, die man über dem Kilt trägt, die ich damals schon haben wollte, die würde ich mir dann auch kaufen.

und außerdem gibt es in Edinburgh diesen Christmas Shop der das ganze Jahr über Weihnachtsdeko verkauft, denn wir haben zwar Juli,aber mir ist schon tagelang weihnachtlich zumute :D


ach ich habe solche Sehnsucht !!!

Freitag, 15. Juli 2011

Snack-Rezept: Gartenbaguette

ein schnell zubereiteter, aber exquisiter Snack, selbstausgedacht:

Zutaten:
-Baguettebrot
-Pesto Genovese
-vegetarischer Gemüsebrotaufstrich (im Glas, z.B. bei REWE)
-Aufschnitt (z.B. Schinken, Putenbrust,Salami etc.) alternativ für Vegetarier: Mozzarella
-evtl noch Tomaten oder Salatblätter
-Pfeffer


1. Baguette halbieren, zur einen Hälfte mit Pesto, zur anderen mit Gemüseaufstrich bestreichen
2. Aufschnitt nach Lust und Laune drauflegen
3. bei Bedarf noch Tomaten oder Salat drauflegen
4. mit Pfeffer abschmecken, zusammenklappen und genießen :)

Mittwoch, 13. Juli 2011

ich habe Angst (Teil 2)

der Test gestern beim Endokrinologen hat mich stark geschlaucht, nicht so sehr dass ich nüchtern hinmusste, aber die Testsubstanz die mir injiziert wurde, hat meinen Körper stark angegriffen: bereits beim Arzt bin ich einfach vom Stuhl gesackt, wir war glühendheiß und übel, ich hatte Schwindel und Dröhnen in den Ohren.

durch viermalige Abnahme des Blutes ist mein Arm ganz zerstochen und blau geworden, aber das ist nicht schlimm.
den Rest des gestrigen Tages habe ich im Bett verbracht und habe geschlafen, mir tat alles weh, außerdem war ich auch psychisch fertig.

auch heute geht es mir nicht wesentlich besser, mir fällt es schwer klare Gedanken zu haben und ich bin ziemlich down, aus Angst wirklich eine Nebennierenrindeninsuffizienz (was für ein Wort) zu haben. ich kann nichts essen,denn der Gedanke ans Essen (egal was ) bringt mich zum Würgen.


ich muss nun versuchen, die Gedanken an eine weitere chronische Krankheit (ich habe schon Asthma) zu vergessen und nicht mehr an das Ergebnis, das noch aussteht, zu denken.

Montag, 11. Juli 2011

ich habe Angst

morgen muss ich zum Arzt, genauer gesagt zum Endokrinologen. dort wird dann überprüft, ob ich Nebennierenrindeninsuffizienz habe, auslösen kann das ganz verschiedene,aber stets chronische und schwere Krankheiten, und ich habe fürchterliche Angst, gar nicht so sehr vor Morgen,denn morgen ist ja nur der Test und das Ergebnis bekomme ich viel später erst.

ich schreibe das hier, weil ich mir das einfach von der Seele reden muss, ich würde gerne mit jemandem darüber reden, aber es ist niemand da, mit dem ich reden könnte oder reden mag und meine Eltern sind mir auch keine Hilfe, die raufen sich immer nur die Haare und sehen aus als ob sie geprügelt worden wären, statt mir eine Stütze zu sein, wenn ich Sorgen habe.

Sonntag, 10. Juli 2011

rein fiktiv

"alles was sie sich wünschte, war geliebt zu werden, von jemandem den sie liebte.
früher hatte sie immer gedacht, es sei besser geliebt und beachtet zu werden,egal auf welche art und weise, als respektiert zu werden, sie machte einige fehler, hielt sich an die falschen, wurde verletzt und nicht geachtet, es tat ihr immer sehr weh. ihren besten freund verlor sie, weil sie immerzu dachte, sie sei nicht gut genug, für niemanden, denn in der vergangenheit hatte man sie oft sehr schlecht behandelt und sie suchte die schuld dafür in sich selbst, außerdem waren es immer die anderen frauen, die man ihr vorzog und als partnerin auswählte, mochten sie noch so schrecklich sein.
und so trieb sie ihn zum wahnsinn, machte ihn verrückt und verletzte nicht nur sich selbst,sondern auch ihn.irgendwann konnte er es nicht mehr ertragen und ging seiner wege.ihr tat es sehr weh ihn zu verlieren.

sie lernte jemand kennen, jemand der ihr ähnlicher in fast allem war, als alle menschen die sie zuvor kennengelernt hatte, sie verstanden sich gut und sie mag ihn so sehr, doch irgendwann machte ihr herz den fehler ihn gern zu haben, in ihr den wunsch zu wecken, ihm nah zu sein, ihn in den arm nehmen zu wollen, ihn zu streicheln und überhaupt, mit ihm ein neues leben anzufangen.
doch es gab probleme, er ist nicht frei für sie, gebunden, an eine andere, sie denkt immerzu an ihn, er fehlt ihr wenn er nicht da ist, doch die wochenenden wenn er lange lange zeit nicht da ist und sie weiß wo er ist bzw es sich denken kann, die reißen ihr herz in stücke und sie fühlt sich als würde sie sterben.
alle geben ihr den rat, ihn zu vergessen,loszulassen und den kontakt zu beenden, doch sie kann es nicht, ist unfähig von ihm abzulassen...

er verschließt die augen und scheint nicht zu begreifen, dass es ihr größter wunsch ist, dass er sie mag, sie gern hat und dass er sich eines tages in sie verliebt, sie ist so traurig, es ist sonntag und sie steht in ihrem badezimmer und weint.
weint wie so viele stunden, in denen sie wegen ihm geweint hat.
weiß er es? vielleicht ist es ihm egal, es perlt an ihm ab wie wasser an einem lotusblatt.
sie würde es ihm gerne sagen, aber sie weiß nicht wie,weiß nicht wie sie sich formulieren soll, ohne dass es vorwurfsvoll klingt...


manchmal ist er so lieb zu ihr, dass es sie fast zu tränen rührt und sie ein unbändiges glücksgefühl empfindet.
und manchmal glaubt sie, dass er sie mag, sie vielleicht sogar gern hat,  ab und zu denkt sie sogar es würde eines tages vielleicht doch der tag kommen wo sie die chance aller chancen bei ihm bekommt...ganz schön naiv, die kleine...

er bricht ihr das herz, nur um es wenige tage später wieder zu flicken und dann erneut zu brechen."


niemand kennt das ende dieser rein fiktiven geschichte.


(jegliche ähnlichkeiten mit lebenden, real existierenden personen ist erwünscht, in der hoffnung, dass der protagonist die geschichte liest)

Freitag, 8. Juli 2011

sometimes

I wish so much that you are my Luke so I can be your Lorelai, but I wonder if it ever will become true or will it be a castle in the sky.

Maybe I am just too much into movies.

Donnerstag, 7. Juli 2011

Wörter deren Klang mir gefällt

-obsolet

-naranja (spanisch für Orange)

-Nussmäuschen

-fickle (nicht das was ihr denkt, engl. für: wankelmütig,unbeständig)

-Kristallisationsdifferentiation

-nonna (ital. Kosename für Großmutter)

Sonntag, 3. Juli 2011